Handbuch »Bühnen­technik - Bühnen­beleuchtung«

dieter schliermann

-   Le­se­pro­be   -


home      sofort bestellen     Dieser Text ist leider nicht mehr aktuell. Eine Lese­probe aus der aktuellen Auflage im pdf-For­mat zum Ausdrucken gibt es hier

 

 

 

MVStättV  Anwendung  Begriffe  Bestuhlung, flurp  Geländer  Rettungswege  Baustoffe, Rauchabzug, EV  >5000  tech. Probe  Gastspielprüfbuch  off. Feuer  Messe  Toi  Heizung  Brandschutzkonzept  org. Brandschutz  BMZ  Feuerlöscher  Betreiber  V.leiter  VfV  Prüfungen 

 

 

 

 


⇐zurück    nächstes Kapitel    weiter⇒

 

 

1.3.5.    Geländer

 

DIN  18 065            Treppen   (techn. Baubestimmung  LTB)                                     Seite 20

 

"Flächen, die im Allgemeinen zum Begehen bestimmt sind und un­mit­tel­bar an tiefer liegende Flächen angrenzen, sind mit Abschrankungen zu um­weh­ren, soweit sie nicht durch Stufengänge oder Rampen mit der tie­fer lie­gen­den Fläche verbunden sind" 19 [§ 11]

 

Geländer im Publikumsbereich immer, außer

vor Stufenreihen, wenn < 0,50 m Fallhöhe

"vor Stufenreihen wenn die Rückenlehnen der Sitzplätze der davor lie­gen­den Stufenrei­he den Fußboden der hinteren Stufenreihe um mind. 0,65 m über­ragen"        [§ 11.3]

Zuschauerseite der Bühne / Szenenfläche                                      [§ 11.1.1]

 

 

 

 

VStättV (1978): ab 20 cm Fallhöhe, 1 m Geländerhöhe        [VStättV 1978   § 11]

 

 

FlBauR (2007)     ab 20 cm Fallhöhe, 1 m Geländerhöhe; ab 12 m Fallhöhe 1,1 m

MBO § 36:          ab 1 m Fallhöhe, in einigen Ländern auch 0,5 m

BGV C1              ab 1 m Fallhöhe

  

 

 

 

1.3.5.1.    Beschaffenheit des Geländers

Geländer mind. 1,10 m hoch [20], außer

0,90 m   vor Sitzplatzreihen                                                                      

0,80 m   vor Sitzplatzreihen, wenn Brüstungsbreite mind. 0,20 m                  

0,70 m   vor Sitzplatzreihen, wenn Brüstungsbreite mind. 0,50 m                  

0,65 m    zwischen Sitzplatzreihen wenn Fallhöhe < 1 m            [MVStättV  § 11.3]

 

wenn Kleinkinder:  Überklettern erschwert und Öffnungen max. 12 cm in einer Rich­tung

z.B. senkrechte Füllstäbe mit Abstand < 12 cm                      [§ 11.2]

 

Besuchergeländer müssen dem Druck einer Personengruppe standhalten können

= mind. 2 kN pro laufender Meter;                                              S. 85    [DIN 1055-3  7.1]

 

kein Stoßbord nötig wie bei Arbeitsschutzgeländern, sondern max. 12 cm Spalt.

[DIN 18 065   6.9.4]

 

Handlauf siehe Treppen Seite 20,   Geländer-Arbeitsschutz S. 46   -Bühnen- S. 86


[19]        Baden Württ.: ab 20 cm Höhe

[20]        in einigen Ländern auch 1,0 m wenn Absturzhöhe < 12 m


⇐zurück    nächstes Kapitel    weiter⇒

x

x

x

x

x




 

 

sofort bestellen

 

 

weitere Seiten:   MVStättV  Anwendung  Begriffe  Bestuhlung, flurp  Geländer  Rettungswege  Baustoffe, Rauchabzug, EV  >5000  tech. Probe  Gastspielprüfbuch  off. Feuer  Messe  Toi  Heizung  Brandschutzkonzept  org. Brandschutz  BMZ  Feuerlöscher  Betreiber  V.leiter  VfV  Prüfungen 

 


 


home     impressum-kontakt     datenschutz